gewalt2Wie allgemein festzustellen ist, häufen sich Vorkommnisse rund um ein Fussballspiel. Insbesondere geht es um Gewalthandlungen und Diskriminierungen von Beteiligten in allen Bereichen des Fussballs.

Hierbei sind nicht nur die Schiedsrichter gefordert, die ja letztendlich diese Vorkommnisse zur Meldung im Spielbericht bringen müssen , sondern auch die Spieler, Betreuer, Trainer und alle Personen die an einem Fussballspiel in irgendeiner Form beteiligt sind. Die Hemmschwelle zur Anwendung von Gewalt sowie diskriminierende Äußerungen gegen Gegenspieler, Zuschauer und auch Schiedsrichter scheint erheblich gesunken zu sein. Dies allein zeigt sich in ansteigendem Maße in Sportgerichtsverfahren sowie im Bereich der Privatklagen  vor ordentlichen Gerichten.

In der Anlage befindet sich ein Merkblatt, worin die Definition der vorgenannten Handlungen beschrieben sind. Es wäre schon ein erfreulich Tatsache, wenn man sich wieder auf den Grundgedanken des Fussballs zurückerinnert und das "Fairplay" an die erste Stelle einer sportlichen Begegnung setzt. Gefragt ist natürlich nicht nur der Profispielbetrieb sondern gerade insbesondere der Amateurbereich.

Eintrag vom 09.11.2017 Sch.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Gewalt im Fussball.pdf)Gewalt im Fussball.pdf[ ]413 kB