Ausschuesse

Ikreuz 1m  Alter von 87 Jahren verstarb Karl-Heinz Fork (SG Massen). Somit trauern wir erneut um einen großartigen Schiedsrichter unseres Kreises. Karl-Heinz Fork war nicht nur 66 Jahre Schiedsrichter- das Foto zeigt ihn bei einer Ehrung für 60-jährige Schiedsrichtertätigkeit unter den Augen des DFB-Schiedsrichter-Lehrwart (Lutz Wagner) im Jahre 2011- und einige Jahre Lehrwart unseres Kreises, sondern auch darüber hinaus bis 2010 für 33 Jahre als Staffelleiter "seiner" Landesliga 5 und zeitweise Vorsitzender seines Vereins SG Massen.

Seine Karriere brachte ihn bis in die Bundesliga. Zwischen 1963 / 64 sowie 1976 / 77 leitete er in der 1. und 2. Bundesliga 77 Spiele. Sein vorletzer Einsatz führte ihn am 07.05.1977 nach München.

Die Begegnung der Bayern gegen den Karlsruher SC stellte den bislang letzten Bundesligaschiedsrichter unseres Kreises vor keine Probleme. Auch die Mannschaftsaufstellung der Bayern dürfte zum "who is who"  des Weltfussballs zählen: Sepp Maier, Katsche Schwarzenbeck, Franz Beckenbauer, Uli Hoenes, Gerd Müller und K.-H. Rummenige tanzten nach der Pfeife unseres Karl-Heinz.

Nun bleibt diese Pfeife für immer stumm. Bis zuletzt war der aufrechter Westfale ein regelmäßiger Teilnehmer unsere Schiedsrichterschulungen. Seine Meinung und sein Rat war uns immer wichtig und wertvoll. Und egal welcher promminente Gast zu unseren gemeinsamen Schulungen kam, Karl-Heinz Fork war zur Stelle um in alten Zeiten zu schwelgen. Ob Manfred Amerell, Wilfried Heitmann, Volker Roth und der am 27.12.2017 verstorbene früherer Rekord-Bundesliga- Schiedsrichter, Gerd Henning aus Duisburg uva. freuten sich über ein Wiedersehen in Unna-Hamm.

Ein letzter stiller Gruß gilt seiner Frau, seinem Sohn mit Familie und allen die ihn kannten und schätzten.

Eintrag vom 16.01.2018 (T. Perschke)