Nach der Begrüßung fand die Auslosung der beiden Gruppen statt. Losfee Sabine von der SG Bockum-Hövel loste der Gruppe A die Vereine Bayer 04 Leverkusen, Fortuna Düsseldorf, Rot-Weiß Essen, SC Paderborn und den Titelverteidiger 1. FC Köln zu. Der Gruppe B wurden die Teams des FC Schalke 04, MSV Duisburg, Rot-Weiß-Oberhausen, Borussia Dortmund und VfL Bochum zugelost.

Im ersten Gruppenspiel musste der Titelverteidiger gegen Bayer 04 Leverkusen ran. Hier zeigte sich schon sehr bald, dass es für die Kölner mit der Titelverteidigung schwer werden würde. Leverkusen ging schnell in Führung und legte im Laufe des Spiels noch 2 weitere Tore nach. Torlos endete dann das zweite Gruppenspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Rot-Weiß Essen. Auch in ihrem zweiten Gruppenspiel gegen den SC Paderborn geizten die Leverkusener nicht mir Toren. Am Ende der 12-minütigen Spielstand stand ein klarer 4:0 Erfolg. Auch in seinem zweiten Gruppenspiel hatte Titelverteidiger 1. FC Köln das Nachsehen. Am Ende sicherten sich die Essener Rot-Weißen mit 3:1 den Sieg. Auch in ihrem jeweils zweiten Gruppenspiel blieben die Mannschaften von Fortuna Düsseldorf und SC Paderborn ohne Torerfolg. Die Begegnung endete 0:0. Mit einem knappen 1:0-Erfolg über Rot-Weiß Essen sicherten sich die Leverkusener schon vorzeitig den Gruppensieg. Die Begegnung zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Köln sollte dann die torreichste Begegnung des Tages sein. Mit 6:3 hatten am Ende die Kölner das bessere Ende für sich. Auch in ihrem letzten Gruppenspiel blieben die Leverkusener ohne Gegentor und ohne Punktverlust. Nach dem 4:0-Erfolg über Fortuna Düsseldorf standen die Leverkusener mit 12:0 Toren und 12 Punkten mit reiner Weste an der Tabellenspitze der Gruppe A. Für Rot-Weiß Essen reichte es im letzten Gruppenspiel nur zu einen 1:1 gegen den SC Paderborn. Somit musste man noch um den Einzug ins Halbfinale bangen. Im letzten Spiel  der Gruppe A  trafen der 1. FC Köln und Fortuna Düsseldorf aufeinander. Die Fortunen benötigten einen hohen Sieg, um noch ins Halbfinale einzuziehen. Man legte entsprechend zielstrebig los und ging schnell in Führung. Doch stand man in der Hintermannschaft nicht so sicher, so dass auch Köln zu Treffern kam. Am Ende reichte den Düsseldorfern der 5:3 Erfolg nicht zum Einzug ins Halbfinale. Aufgrund der besseren Tordifferenz zog Rot-Weiß Essen ins Halbfinale ein.

 In der Gruppe B wurde die Spielrunde mit dem Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und VfL Bochum eröffnet. In einer spannenden Begegnung hatten die Schalker am Ende mit 2:1 knapp die Nase vorn. Im Niederrheinderby zwischen Rot-Weiß Oberhausen und dem MSV Duisburg sicherten sich die Rot-Weißen mit 2:0 den Sieg. Im zweiten Revierderby hieß, nach einer erneut spannenden Partie, BV Borussia Dortmund mit 3:1 der Sieger gegen den FC Schalke 04. Der VfL Bochum sicherte sich mit 1:0 über Rot-Weiß Oberhausen den ersten Sieg. Borussia Dortmund ging auch in seinem zweiten Gruppenspiel gegen den MSV Duisburg wieder mit 3:1 als Sieger vom Platz. Jeweils ein Tor erzielten der FC Schalke 04 und Rot-Weiß Oberhausen bei ihrem Aufeinandertreffen. Mit dem 3:0 Sieg im dritten Revierderby sicherte sich Borussia Dortmund mit dem 3:0 gegen den VfL Bochum bereits vorzeitig den Einzug ins Halbfinale. Ohne Tore blieb dann die Begegnung zwischen dem MSV Duisburg und dem FC Schalke 04. Rot-Weiß Oberhausen und Borussia Dortmund trennten sich in ihrem jeweils letzten Gruppenspiel mit einem 1:1 Unentschieden. Der VfL Bochum hatte es im letzten Gruppenspiel selbst in der Hand, das Halbfinale zu erreichen. Hierfür musste allerdings ein Sieg gegen den MSV Duisburg her. Schnell gelang die Führung. Dann wurden gute Chancen, das Ergebnis zu erhöhen verpasst. Am Ende gelang dem MSV Duisburg der Ausgleich. So konnten sich die Oberhausener über den Einzug ins Halbfinale freuen.

 Im ersten Halbfinale ließen die Spieler von Bayer 04 Leverkusen keinen Zweifel aufkommen, dass sie nach der guten Vorrunde auch ins Endspiel wollten. Mit 4:0 wurde Rot-Weiß Oberhausen besiegt. Auch die Dortmunder setzten ihre Erfolgsserie mit einem 3:0 Erfolg über Rot-Weiß Essen fort. Im anschließenden Spiel sicherte sich Fortuna Düsseldorf mit einem 2:0-Erfolg über den FC Schalke 04 Platz 5.

Spannend verlief das Spiel um Platz 3 zwischen den Rot-Weißen aus Oberhausen und Essen. Nach der regulären Spielzeit hieß es 2:2. Die Entscheidung musste nun vom Strafstoßpunkt erfolgen. Hierbei sicherten sich die Essener am Ende mit 2:1 den dritten Platz.

Die zwei besten Mannschaften des Turniers trafen im Endspiel aufeinander und zeigten noch einmal guten Fußball. Leverkusen konnte zunächst die Führung erzielen, doch die Dortmunder glichen schnell aus. Beiden Mannschaften eröffneten sich danach Chancen, um in Führung zu gehen. Gegen Ende der Begegnung erzielten die Borussen noch den Siegtreffen. Damit löste Borussia Dortmund den 1. FC Köln als Titelverteidiger ab.

Insgesamt war die zehnte Auflage des Turniers wieder eine sehr gute Veranstaltung. Etwa 300 Zuschauer verfolgten die Begegnungen. Die Mädchen- und Frauenabteilung der SG Bockum-Hövel hatte dazu für erstklassige Rahmenbedingungen gesorgt. Neben Michael Kurtz bildeten Bernd Götte (VKJA Kreis Herne) und Thomas Trahe (Koordinator Spielbetrieb Kreis Unna/Hamm) die Turnierleitung.

Endstand

  1. Borussia Dortmund
  2. Bayer 04 Leverkusen
  3. Rot-Weiß Essen
  4. Rot-Weiß Oberhausen
  5. Fortuna Düsseldorf
  6. FC Schalke 04

Eintrag vom 12.02.2018 (Chr. Ritter.)