Ausschuesse

Zu einer der wohl schönsten Geschäftsstellen im FLVW gehört sicherlich die des Kreises 32- Unna-Hamm. Diese Begegnungs- und Versammlungsstätte, die auf Initiative des Kreisvorsitzenden Horst Weischenberg dem Kreis zur Verfügung gestellt wurde,  ist eine gut durchdachte und funktionale mit den vorhandenen Räumlichkeiten mittlerweile von allen Beteiligten sehr hoch frequentiert und in Anspruch genommene Örtlichkeit.                                        

Vorstandsitzungen, Spruchkammerverhandlungen sowie auch Schiedsrichter - Lehrgänge finden hier statt. Natürlich auch ausgestattet mit den neuesten Kommunikationstechniken und diverse Geschäftsräume für die einzelnen Abteilungen der Kreisarbeit. Zu gewissen Angelegenheiten gehört natürlich auch eine entsprechende Besatzung die für eine hervorragende Bewirtung sich mittlerweile spezialisiert hat.

Diese beiden netten Damen sind auf dem beigefügten Foto dargestellt und man erkennt deutlich, wieviel Spass diese Arbeit ihnen bereitet.

 Schu.-09.03.2016

 

Der Deutsche Fußball-Bund, die Bundesliga-Stiftung und die DFL Deutsche Fußball Liga engagieren sich seit Jahren aktiv gegen Rassismus und Ausgrenzung. Gemeinsam mit Spielern, Zuschauern und Fans sind sie ein wichtiger Teil der demokratischen Gesellschaft und weltweiten Fußballfamilie.

Fußball: Es gab am Donnerstagabend den erwarteten Führungswechsel an der Spitze der Jugend im Fußballkreis Unna/Hamm. Der bisherige Amtsinhaber Holger Bellinghoff kandidierte beim Kreisjugendtag wie wie angekündigt nicht mehr für den ‚Vorsitz – die Versammlung in der Bönener Aula des Marie-Curie-Gymnasiums  wählte Ulrich Ritter (Bild) einstimmig zu seinem Nachfolger. „Wenn ich etwas mache“, bedankte sich der Oberadener für das entgegengebrachte Vertrauen, „dann mache ich es auch richtig.“

Mit ihm wurden auch seine zukünftigen Mitarbeiter, genannt Koordinatoren, im Kreisjugend-Ausschuss (KJA) gewählt: Thomas Trahe (Spielbetrieb), Andreas ‚Franke (Talentsichtung – und förderung), Jörg Lipinski (Qualifizierung), Helmut Wagner (Mädchenfußball), Christoph Golombek (Schule, Kita), Christian Ritter (Öffentlichkeitsarbeit) und Axel Ritzkat (sportbegleitende Jugendarbeit). Peter Bremer bleibt  weiter Vorsitzender der Kreis-Jugendspruchkammer.

Aus dem KJA verabschiedet wurden Klaus Linnepe, Klaus Kleinebudde, Thomas Schulz, Silvia Neumann und Günther Wulf. Mit einer sehr persönlichen Laudatio schickte der frühere Verbandssportlehrer Helmut Horsch den Holzwickeder Manfred Pies „in den Ruhestand“. „Manni“ war lange Koordinator für Qualifizierung, früher einfach nur Kreis-Jugendübungsleiter. Frank Fahrenhorst, Peter Peschel, Michel Bemben oder Andreas Hahn, um nur einige später Fußball-Profis zu nennen, hatte er unter anderem ausgebildet.

Quellennachweis: SKU

 

 

Am letzten Wochenende stand  die Gebrüder-Grimm-Halle in Hamm ganz im Zeichen des Frauen- und Mädchenfußballs, denn die Frauen- und   Mädchenabteilung der SG Bockum-Hövel war zum wiederholten Male Ausrichter der Endrunde der  Hallenkreismeisterschaften für die E, D, und C-Juniorinnen. Spannende Spiele und  zahlreiche Tore sahen die Zuschauer in der gut gefüllten Sporthalle.

Hier die Placierungen:

 

C-Juniorinnen:

1. JSG Unna/Billmerich  

2. VfB Waltrop

3. Hammer SpVg   

4. PSV Bork

D-Juniorinnen:

1. SV Berghofen

2. VFB Lünen 08

3. JSG Unna/Billmerich

4. Hammer SpVg

E-Juniorinnen:

1. Hammer SpVg

2. JSGUnna/Billmerich

3. SG Bockum-Hövel

4. SV Berghofen

 

Cjuinio1.jpg - 149.55 KB  D-Junioi1.jpg - 149.22 KB   Ejunioi1.jpg - 141.36 KB

 Zum Originalbild bitte anklicken!

 

Kamen, 10. Februar 2016: Nur gemeinsam kann die Integration der Flüchtlinge, die seit August 2015 in immer größerer Zahl nach Deutschland kommen, gelingen. Die Stadt Kamen und der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) gehen mit gutem Beispiel gemeinsam voran und haben ein Maßnahmenpaket geschnürt.