Ausschuesse

 

Der Bereich Hallenfußball ist ein zusätzlicher Spielbetrieb, der meist im Jugendbereich während der Winterzeit in Hallen abgehalten wird.

Von der Spielform her werden Hallenspiele als Hallenmeisterschaften meist nach dem Turniermodell ausgetragen, jedoch zählen in den meisten Verbänden die Hallenmeisterschaften zum Pflichtspielbetrieb. Wie auch in der (Feld-)Meisterschaft geht es hier darum, von allen Mannschaften eines Bereiches (Gebiet, Mannschaftsart, Spielklasse) einen Meister zu finden. Somit geht es hier meist nicht um vereinzelte Turniere, sondern um größere Wettkämpfe über mehrere Runden.

Allerdings kommt es auch vor, dass parallele Hallen-Wettkämpfe in kleineren Einheiten stattfinden.

Mit SpielPLUS-Hallenfußball können Sie ein Planungsmodul einsetzen, das auf die Belange des Hallenfußballs optimiert ist.

Der Fußballkreis Unna-Hamm bietet Schulungen für dieses Modul an. Meldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 


 

„Wir können immer besser werden, aber nur gemeinsam mit den Vereinen und Kreisen“, konstatierte der alte und neue Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW), Hermann Korfmacher, am Samstag in Bielefeld. Ganz im Sinne des Verbandstags-Mottos: „Verein(t) ist modern“ betonte Korfmacher in seiner Rede den notwendigen Zusammenhalt aller Ebenen, um erfolgreich die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Zu diesem Verbandstag war auch eine Delegation des Fußballkreises 32 Unna-Hamm zugegen.

 Verband-Dui 

 

 

 

 

 

Von links: Michael Allery ( Stellvtr. KV 32); Manfred Schnieders (Vorsitzender Fußballausschuss WFLV); Torsten Perschke (VKSA 32) Bärbel und Peter Westermann (Vorstand Leichtathletik K32)

 

 

Titel SPGSportgerichtsbarkeit im DFBnet

Am Dienstag, den 17.09.2013 wurden die Senioren- und Frauenstaffelleiter sowie der Spruchkammervorsitzenden in die Sportgerichtsbarkeit im DFBnet eingeführt. Gegenstand war die Bearbeitung der Roten Karten die im Spielbericht vom Schiedsrichter niedergeschrieben wurden.

Durch das Einfügen von vorgefertigten Mustertexten unter Festlegung der Sperrzeiten nach der Rechts und Verfahrensordnung wird die Bearbeitung der Sperrstrafen vereinfacht. In diesem Zusammenhang wird automatisch eine Benachrichtigung über das elektronische Postfach an den jeweiligen Verein über die Sperrfrist versendet. Der resultierende Text muss über einen Kopiervorgang in die Offiziellen Mitteilung übertragen werden. Damit ist der Fußballkreis Unna-Hamm ein Vorreiter in der Bearbeitung der Sportgerichtsbarkeit im DFBnet in Westfalen.