Senioren

EhrungHammerSPVG1Ein dickes Lob für die Nachwuchsförderung und einen Scheck des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e. V. (FLVW) gab es am Samstag, dem 21. April 2018 im Rahmen des FLVW-Vereinsforums für die Jugendabteilung der Vereine Hammer SpVg, Westfalia Rhynern und SuS Rünthe.

Die Grundlage für eine erfolgreiche Nationalmannschaft ist eine gute Basisarbeit. Der Erstkontakt und die ersten Schritte im Fußball werden in den vielen tausend Amateurvereinen im Deutschen Fußball-Bund gemacht. Eine enge Verzahnung zwischen Verein, Kreis, Landesverband und DFB ist ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Möglich wurde dies durch das Bonussystem des Deutschen Fußball-Bundes, der die Nachwuchsarbeit der Amateurvereine finanziell fördert. Die EhrungSUSRÜNTHE1Grundlage für den DFB-Bonus ist der Einsatz von Nachwuchsspielern und Nachwuchsspielerinnen der Vereine in Junioren- beziehungsweise Juniorinnen-Nationalmannschaften. Die Beträge für die Amateurvereine berechnen sich nach der Dauer der Vereinszugehörigkeit (mindestens 24 Monate). So wird die Ausbildungsleistung der Vereine honoriert, die mit ihrem Einsatz wesentlich zur sportlichen Entwicklung der Spieler/innen beigetragen haben.

Ein prominenter Vorgänger war u. a. der Siegtorschütze im FIFA-WM-Finale 2014 Mario Götze. Im Jahr 2008 erhielt der Verein Hombrucher SV eine Bonuszahlung für die Ausbildung des damaligen Nachwuchsspielers und heutigen historischen WM-Torschützen.

EhrungRhynern2 Die vom DFB zur Verfügung gestellten Mittel sind zweckgebunden und zur weiteren Förderung des Jugendfußballs in den betreffenden Vereinen einzusetzen.

Bildzeile:

Die Ehrung wurde vom FLVW-Vizepräsidenten Jugend Holger Bellinghoff, Harald Ollech, Vorsitzender des FLVW-Jugend-Ausschusses und Ulrich Ritter VKJA-Unna/Hamm vorgenommen.

Hintergrund:

Das im Jahr 2002 initiierte DFB-Bonussystem schüttet die finanziellen Mittel jährlich aus. Für 2017 gehen insgesamt 58.350,00 € an 21 Vereine im westfälischen Verbandsgebiet. Die Gelder sind für Maßnahmen zur Jugendförderung in den Vereinen bestimmt.

Eintrag vom 27.04.2018 (Schulze)

ehrenamt2Im vergangenen Jahr wurde die Premiere des „Tag des jungen Ehrenamts“ im FLVW erfolgreich durchgeführt. Schon in diesem Sommer findet, wie bereits angekündigt, die Neuauflage statt.

Um auch dieses Jahr viele junge, ehrenamtlich Aktive nach Kaiserau zu holen, würden wir uns als Orga-Team freuen, wenn Sie/ Du die Veranstaltung in Ihrem/ eurem Kreis bewerbt.

Beispielsweise könnte die Nachplatzierten der Aktion „Fußballhelden“, die also nicht als Kreissieger/in ausgesucht wurden, mit dieser Information von Ihnen/ euch angeschrieben werden.

1.HF2018Fußball, Krombacher-Kreispokal, Halbfinale: BSV Heeren – TuS Wiescherhöfen 2:4 (1:0). Der Traum vom Finale ist ausgeträumt für A-Kreisligist BSV Heeren Dennoch war man ganz nah dran. Erst durch späte Tore kam das Pokal-Aus. Die Gegentore drei und vier resultierten aus Kontern, als Heeren in Überzahl auf den Sieg drängte und auch zu Chancen kam. Die dickste zum möglichen 3:2 hatte der eingewechselte Kleinschmidt, als er  freistehend und aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig traf. Auf jeden Fall Fall lieferten die Gastgeber dem zwei Klassen höher angesiedelten Landesligisten ein mehr als ebenbürtiges Gefecht und mit etwas Glück hätten sie auch das Finale ereichen können.

In Halbzeit eins drückten die Heerener vor rund 200 Zuschauern dem Spiel ihren Stempel auf und drückten das auch durch das 1:0 aus. Nach dem Wechsel gelang dem Landesligisten ein Doppelschlag zum 2:1. Doch die Eckei-Truppe ließ sich nicht entmutigen, spielte weiter nach vorne und kam auch zum 2:2-Ausgleich. Der eingewechselte Noel Dobras konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Die Folge: Rote Karte für Wiescherhöfen für die Notbremse und Elfmeter. Den verwandelte Volkmer sicher. Die Hausherren witterten ihre Chance, drückten weiter und kamen auch zu Chancen, die allerdings ungenutzt blieben. In der Schlussphase, als Heeren auf das 3:2 drückte, konnterte Wiescherhöfen zwei Mal und siegte.

Jetzt kommt es zu einem reinen Hammer Endspiel zwischen Oberligist Hammer SpVg und eben dem TuS Wiescherhhöfen. Gespielt werden soll das Krombacher-Kreispokal-Finale voraussichtlich im Mai beim VfK Nordbögge.

Quellennachweis: SKU

Eintrag vom 20.04.2018 Schulze

 

Torwart2Im Fußballkreis 32 Unna/Hamm wird in der zweiten Jahreshälfte 2018 einmalig ein "Basis Torwart-Trainer-Lehrgang" durchgeführt.

Diese regionale Basisausbildung ist für alle interessierten Torwarttrainer im Jugend- und unteren bzw. mittleren Amateurbereich gedacht. Der Abschluss erfolgt mit einem Zertifikat. Die Ausbildung beträgt 40 Lerneinheiten (LE), davon können 20 LE zur Verlängerung der Trainer C-Lizenz angerechnet werden.

Horst Weischenbeg ist jetzt Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Fußball: „Von einem besonderen Anlass“ sprach Landrat Michael Makiolla am Donnerstag im Haus Opherdicke. Er sei vom Bundespräsidenten Walter Steinmeier beauftragt worden, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland, im übrigen der höchste Orden des Landes und nur etwa sieben bis acht Mal im Jahr vergeben, an Horst Weischenberg zu verleihen. Eine große Ehre für den 74jährigen Bergkamener für dessen jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement im Fußball. „Diese öffentliche Anerkennung ist auch ein Zeichen des Dankes ihres Wirkens“, hob das der Landrat in seiner  Laudatio hervor.