Senioren

Fußball: Mit dem Wechsel der Vereine PSV Bork, GS Cappenberg, SV Stockum und Eintracht Werne in den Kreis Unna/Hamm werden auch deren Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter aus dem Kreis Lüdinghausen wechseln und der Gruppe Kamen/Bergkamen zugeordnet. Gruppenobmann Heiko Rahn und der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses in Unna/Hamm, Torsten Perschke, konnten so beim letzten Schulungsabend auch verschiedene „Schwarzkittel“ begrüßen, die sich das neue Umfeld mit der Teilnahme am Schulungsabend und bei einem anschließendem gemeinsamen Grillen anschauen konnten.

Heiko Rahn: „Wir erwarten bis zu 20 Schiedsrichter, die mit ihrem Verein nach Unna/Hamm wechseln. Es  haben sich aber auch schon Schiedsrichter aus dem Kreis Lüdinghausen gemeldet, die nicht mit nach Münster oder Dortmund wechseln wollen, sondern die kurzen Wege innerhalb des Ansetzungsbereiches Lünen/Kamen/Bergkamen bzw. im Kreisgebiet Unna/Hamm nutzen wollen.“

Bild: Heiko Rahn (re.) und Torsten Perschke (3.v.li.) begrüßten die neuen Schiedsrichter /innen beim Schulungsabend der Gruppe Kamen/Bergkamen. Quellennachweis : SKU

 

Nachdem im Entscheidungsspiel zum Aufstieg in die Beziksliga der VfL Kamen als Sieger hervorging, hat die Mannschaft vom SVE Heessen eine 2. Chance den Aufstieg zu erlangen. Es kann in zwei weiteren Entscheidungsspielen gegen den Vertreter des Kreises Dortmund (SV Hombruch 09 II) dennoch ein glückliches Ende herbeigeführt werden. In einem Hin- bzw. Rückspiel entscheidet sich dann, wer den Sprung in die nächsthöhere Liga schafft.

Hier die Spieltermine:

1. Spiel am Donnerstag, den 25.06.2015 auf der Sportanlage "Deutsch-Luxemburger Str," 44225 Dortmund. Anstoß 18:30 Uhr.

2. Spiel am Sonntag, den 28.06.2015 auf der Sportanlage " Marienstadion", Barbara Str. 1a, 59073 Hamm. Anstoß 15:00 Uhr.

 

Die Reserve des SV Westfalia Rhynern hat das Aufstiegsspiel zur Fußball-Landesliga gegen den Gelsenkirchener Club Viktoria Resse mit 0:1 verloren. Damit ist Resse aufgestiegen und Rhynern nicht.

Das einzige Tor des Spiels im Stadion Schwansbell in Lünen fiel in der 4. Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit: Mike Neumann verwandelte für Resse einen Foulelfmeter. Unter Strich zeigten sich die Gelsenkirchener im ersten Durchgang vor vier- bis fünfhundert Zuschauern im strömenden Regen als klar überlegen.

Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga: Westfalia Wethmar – Westfalia Rhynern II 1:2 (0:1).

Aus und vorbei: Westfalia Wethmar verspielte auch die zweite Chance auf den Landesliga-Aufstieg über die Relegation gleich im ersten von zwei möglichen Spielen. Das 1:2 gegen Westfalia Rhynern II vor rund 800 Zuschauern im Bergkamener Nordbergstadion war aufgrund der zweiten Halbzeit zwar extrem unglücklich, über die gesamten 90 Minuten aber durchaus verdient.

Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga: VfL Kamen – SVE Heessen 4:1 (0:0). Geschafft! Der VfL ist wieder Bezirksligist. Nach einjähriger Abstinenz kehrt Kamen vor 1.219 zahlenden Zuschauern zurück in die Bezirksliga. Er machte es mit einem verdienten 4:1-Erfolg. Dass der verdient war, darüber herrschte auf den gut gefüllten Rängen im Glückauf-Stadion von Herringen weitgehend Einigkeit. Auf der einen Seite des Spielfeldes die „blaue Wand“ des VfL, die ausgelassen nach Spielschluss mit ihrer Mannschaft feierte. Gegenüberliegend betretene Gesichter beim SV Heessen.