Senioren

DOSB Leider schützt vielfach die Unkenntnis vor viel Ärger nicht. Immer wieder kommen  große Unannehmlichkeiten und Zahlungsaufforderungen auf die Vereine zu, weil Bestimmungen der GEMA bei Sportveranstaltungen nicht beachtet wurden. Jetzt wurde vom "Deutscher Olympischer Sport Bund" in einer Broschüre die Bestimmungen zusammen gefaßt, die zu beachten sind.

Quelle: flvw-arnsberg

 

Der Verbandsjugendausschuss des FLVW hat die Durchführungsbestimmungen für die Genehmigung von Jugendspielgemeinschaften mit Wirkung zum 01.08.2014 geändert. Eine wesentliche Änderung ist u.a., dass Jugendspielgemeinschaften künftig am Westfalenpokal teilnehmen und auch in die Bezirksliga aufsteigen können.

Mit dem innovativem DFBnet Liveticker kommen jetzt auch Amateurspiele ganz groß raus. So können Sie ab sofort deutschlandweit alle Begegnungen tickern oder live auf FUSSBALL.DE verfolgen. Die offiziellen Daten aus dem DFBnet Spielbericht fließen automatisch in den Liveticker ein. Hobbyreporter, Mannschaftsbetreuer oder Vereinskollegen ergänzen vom Spielfeldrand aus per App spannende Situationen und Highlights im Spielverlauf. Dadurch ist eine zeitnahe Berichterstattung im Amateurfußball bis auf die untersten Ebenen ganz ohne professionelle Redakteure möglich. Eben wie bei den Profis!

 weitere Infos hier

 

Wann ist ein Spieler festgespielt?

Die Saison neigt sich dem Ende zu und die Vereine versuchen mit allen Mitteln zu retten was zu retten ist. Dies gilt besonders auch für das Spielen in höheren und unteren Mannschaften. Immer wieder erreichen uns zum Saisonende Fragen zu diesem Thema. Seid der Saison 2011/12 ist im Verbandsgebiet des WFLV der §11 der Spielordnung neu geregelt. Die Vorgaben dieses Paragraphen regeln das Spielen in höheren und unteren Mannschaften der Frauen und Senioren. Jeder Trainer und Betreuer sollte sich rechtzeitig vor dem Ensatz seiner Spieler mit diesem Regelwerk beschäftigen, denn schnell kann durch Unachtsamkeit die Arbeit eines ganzen Spieljahres zunichte gemacht werden, wenn es um Auf- und Abstieg geht. Eventuelle Fragen könnenvon den Staffelleitern und den Mitgliedern des KFA beantwortet werden.

 Fußball: Langeweile kennt Horst Weischenberg nicht. Mit seinen mittlerweile 70 Jahren würde ihm Muße zustehen, Ruhestand, aber der rüstige Senior ist mit Leib und Seele Vorsitzender des Fußballkreises Unna-Hamm – und von daher bevorzugt er den Unruhestand. „Nur rumsitzen könnte ich nicht, ich muss was um die Ohren haben“, bekennt er, weist aber auch darauf hin, dass man das Amt des Kreisvorsitzenden „so nebenher“ nicht machen kann. Kreisvorsitz, ein Fulltime-Job, jeden Tag, mehrere Stunden und erst einmal bis zum Jahr 2016. Bis dahin währt seine vierte Amtszeit. Eine fünfte nicht ausgeschlossen.