Senioren

Nach Abschluss der Frauen-Hallenpokal-Runde, besteht hier die Möglichkeit (Siehe Anhang) eine Meinungsäußerung abzugeben.

In der Sitzung des Kreisfussball-Ausschusses (KFA) am 25.02.2014 wurde bekannt gegeben, dass der bisherige Kreispokalspielleiter der Sportkamerad Heiko Rahn (SuS Rünthe) mit sofortiger Wirkung sein Amt zur Verfügung stellt. Als Nachfolger wurde der Spkm. Karl-Heinz Schulze (Westfalia Wethmar) bestimmt. Er übernimmt ab sofort die weiteren Aufgaben dieses Amtes wahr. Nachfragen zum Pokal-Spielbetrieb für die Frauen und Herren oder ähnliches sollte nur noch über ihn abgewickelt werden.

 

Bei den Hallenkreismeisterschaften der Fussball-Frauen sorgte der SVE Heessen am Samstag 01.02.2014 für eine Überraschung. Die Mannschaft setzte sich gegen die starke Landesliga- Konkurrenz mit einem 4 : 1 Erfolg nach Neun-Meter-Schießen gegen den BSV Heeren durch. Mit dieser Meisterschaft qualifiziert sich SVE Heessen für die westfälischen Hallenmeisterschaft am 16. Februar in Versmold. Die Turnierverantwortlichen zogen ein positives Fazit dieser Veranstaltung die in der gut besuchten Sporthalle der Konrad-Adenauer Realschule durchgeführt wurde. Die Ergebnisse sind im unten stehenden Anhang aufgelistet.

Der Verbands-Fussball-Ausschuss (VFA) des Fußball-und Leichtathletik Verbandes Westfalen hat den Rahmenterminkalender für die die Saison 2014 / 2015 verabschiedet. Die Vereine mögen dieses als Orientierungshilfe für die zukünftige Planung im Vereinswesen nutzen.

Die Rotunde im Sportzentrum Kamen/Kaiserau war voller Gäste. Der Vorstand des Fußballkreises Unna-Hamm hatte eingeladen unter dem Motto" Unser Kreisvorsitzender wird 70... dies muss gefeiert werden". Natürlich, Horst Weischenberg stand im Mittelpunkt, das "Geburtstagkind", der Kreisvorsitzende. Initiiert hatte die Geburtstagsparty sein Stellvertreter Michael Allery, der die Anwesenden auch begrüßte. Er stellt einzelne Gäste vor, Vorstandskollegen, Vereinsvertreter, Sponsoren des Kreisvorstandes, so die Krombacher Brauerei, andere Kreisvorsitzende und Präsident Hermann Korfmacher sowie Verwaltungsdirektor Carsten Jaksch-Nink vom Fussball- und Leichtathletik Verband Westfalen.

Der FLVW- Präsident hielt die Laudatio. "Es tut gut, wenn man von so vielen Weggefährten und Freunden gefeiert werden kann", waren seine einleitenden Worte über den Fußballer Weischenberg, der seinem SuS Oberaden stets treu geblieben ist. Er skizzierte Horst Weischenberg als westfälisches Urgestein, als ehrlichen und zuverlässigen Menschen, gradlinig und mit einer gesunden Streikultur ausgestattet. "Er äußert sich aber nur, wenn er wirklich was zu sagen hat, notfalls gegen alle anderen - und man hört ihm zu." Letztendlich ginge es ihm nur um die Sache und er nehme dabei seine Persönlichkeit stets zurück. Mit sehr viel Herzlblut vertrete er seit 2004, wo er den Kreisvorsitz übernahm, die Belange "seiner" Vereine. Hermann Korfmacher am Ende:" Bleib wie du bist."

(Bild: Gratulierten Horst Weischenberg (2.v.re.) zum 70. Geburstag - Michael Allery (stellvertretender Kreisvorsitzender), Carsten Jaksch-Nink (Verwaltungsdirektor FLVW) und Hermann Korfmacher (FLVW-Präsident)