Senioren

Fragebogen für Vereine, die im Jahr 2014 besondere Jublläen feiern. Der Antrag ist als "Word-Datei" angehangen. Bitte runterladen und am Bildschirm ausfüllen. Diesen Antrag bitte an den Kreisvorsitzenden nach Unterschrift versenden.

DFB Ehrenamtspreis für Marco Herzebrock.

 

Seit 1977 verleiht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Aus den Kreisen und Bezirken wählen die Ehrenamtsbeauftragten mit viel Fingerspitzengefühl 360 Preisträger aus, die- stellvertretend für viele hochengagierte Vereinsmitarbeiter- für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet werden. Alle Preisträger werden zu Dankeschön-Lehrgängen eingeladen, die öffentlichkeitswirksame Ehrungen, sportpolitische Diskussionen mit Prominenten sowie Besuche von Bundesligaspielen beinhalten.

Die einhundert engagiertesten Ehrenamtlichen werden für ein Jahr in den "Club 100" aufgenommen. Sie erwartet neben einer offiziellen Feierstunde auch der Besuch eines Länderspiels der A-Nationalmannschaft.

In diesem Jahr fiel die Wahl auf Marco Herzebrock vom BV 09 Hamm, der nicht nur den DFB-Ehrenamtspris erhält, sondern auch auf Beschluss des Präsidiums in den Club 100 aufgenommen wird.

Der 33-jährige Herzebrock ist in seinem Heimatverein BV 09 Hamm, dem er bereits über 25 Jahre angehört, derzeit im Vorstand der Junioren, Alten-Herren sowie im Hauptvorstand tätig. Ferner engagiert er sich nahezu in allen Bereichen rund um das Vereinsleben, so dass aus seinem Verein kaum noch wegzudenken ist. Immer ansprechbar und hilfsbereit mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen, ist Marco Herzebrock ein absolutes Vorbild im Bereich Ehrenamt.

Mit dieser herausragenden Würdigung seiner Verdienste im Ehrenamt durch den DFB, kann Marco Herzebrock durchaus für den Kreis Unna-Hamm als "Ehrenamtler des Jahres" bezeichnet werden.

 

 

auslosung1Am Samstag, den 07.12.2013 wurde die Auslosung zur 40. Lüner Hallenfussball-Stadtmeisterschaft in dem Tagungsraum der Lüner Stadtwerke unter Beisein vieler prominenter Teilnehmer aus Sport und Politik der Stadt Lünen veranstaltet. Der Kreisvorsitzende des FLVW- Kreises 32-Unna-Hamm,  Horst Weischenberg ließ es sich nicht nehmen und nahm ebenfalls an dieser Auslosungsveranstaltung teil. Zwei Teilnehmermannschaften aus dem Kreis 32- Unna-Hamm (TuS Niederaden und TuS Westfalia Wethmar ) gehören zu dieser Traditionsveranstaltung die bereits zum 40. Mal stattfindet und gerade in der "fussballosen Zeit" eine herausragende Veranstaltung darstellt. Gespielt wird in der großen "Rundturnsporthalle" in Lünen, die nach einer grundlegenden Sanierung sich in einem respektablen Licht präsentiert. 11 Lüner Fußballmannschaften spielen um denlogo-40senioren Stadtmeisterschaftspokal der Stadt Lünen. Veranstaltungstermine sind: 1. Vorrunde am Freitag, den 27.12.2013 Beginn um 17:00 Uhr ; 2. Vorrunde am Samstag, den 28.12.2013 Beginn um 16:00 Uhr. Die Endrunde findet am Samstag, den 04.01.2014 ab 14:00 Uhr statt. Gleichzeitig wird zum 2. Mal die Hallenstadtmeisterschaft des Frauenfussballs (4 Mannschaften) in Lünen zu der auch die Mannschaft des TuS Niederaden gehört, ausgespielt. Die Spielpläne und Zeiten sind abrufbar unter der Internetplattform "fussball.de".Der Abschluss dieser Veranstaltung wurde durch ein gemeinsames "Erbsensuppeessen" gekrönt.  

 Auf dem Foto präsentieren sich von links:

Karl-Heinz Schulze (Fachwart Fußball im Stadtsportverband Lünen und Superuser des Kreises Unna-Hamm); Stadtwerkedirektor Dr. Grunenberg; Bürgermeister der Stadt Lünen H.W. Stodollick)

 

 

Hochrangiger Besuch hatte sich zum 07.November 2013 anläßlich des gemeinsamen Schiedsrichter-Lehrabend in der Aula des Schulzentrum Bönen angesagt.

Gundolf Walaschewski (Waren/Müritz) der ehemalige Chef der Schiedsrichter in Westfalen, sowie sein Nachfolger Michael Liedtke (Dortmund) referierten über die zurückliegende Arbeit für die Schiedsrichter in Westfalen, sowie die zukünftige Arbeit und Weiterführung.

Als dritter Referent hatte der Bundesliga-Schiedsrichter-Beobachter und Coach, Egbert Engler (Gelsenkirchen) einen intersssanten Bericht über die Arbeit als Beobachter vorbereitet, der bei den Schiedrichtern sehr gut ankam.

srehrung1Der Schiedsrichterchef des Kreises Unna-Hamm Torsten Perschke  übernahm anschließend einige Ehrungen verdienter Schiedsrichter vor.

Für 15 jährige Tätigkeit wurden geehrt: Stefan Billau (FC Pelkum), Daniel Decker-Törö (VfK Nordbögge), Jan Koch (SG Bockum-Hövel)

Für 25 jährige Tätigkeit: Mohamed Bouaid (Tus Uentrop), Wolfgang John (VfL Mark), Friedhelm Kuhlmann (TuS Alteheide ), Stephan Pohlplatz (Westfalia Wethmar)

Für 50 jährige Tätigkeit: Franz Krafczyk (Hammer SpVg)

 

 

 

 

SEPA für Amateurklubs:

Vor-sich-herschieben geht nicht mehr. Ist auch nicht nötig. Die Umstellung auf das neue SEPA-Lastschriftverfahren ist für Amateurvereine in wenigen Schritten erledigt. Die neue Online-Vereinsberatung erklärt wie - und gibt die nötigen Dokumente an die Hand.

Mit SEPA wird künftig der Euro-Zahlungsverkehr in Europa vereinheitlicht. Spätestens bis zum 1. Februar 2014 müssen Vereine ihre Überweisungen und Lastschriften auf das standardisierte europaweite Zahlungsverfahren umstellen. Dies ist unumgänglich. Ab diesem Tag können beispielsweise die Mitgliedsbeiträge nicht mehr wie gehabt mit Bankleitzahl und Kontonummer eingezogen werden. Dank der Anleitung der Online-Vereinsberatung gelingt die Umstellung sorgenfrei