Senioren

Der Verbands-Fussball-Ausschuss (VFA) des Fußball-und Leichtathletik Verbandes Westfalen hat den Rahmenterminkalender für die die Saison 2014 / 2015 verabschiedet. Die Vereine mögen dieses als Orientierungshilfe für die zukünftige Planung im Vereinswesen nutzen.

Die Rotunde im Sportzentrum Kamen/Kaiserau war voller Gäste. Der Vorstand des Fußballkreises Unna-Hamm hatte eingeladen unter dem Motto" Unser Kreisvorsitzender wird 70... dies muss gefeiert werden". Natürlich, Horst Weischenberg stand im Mittelpunkt, das "Geburtstagkind", der Kreisvorsitzende. Initiiert hatte die Geburtstagsparty sein Stellvertreter Michael Allery, der die Anwesenden auch begrüßte. Er stellt einzelne Gäste vor, Vorstandskollegen, Vereinsvertreter, Sponsoren des Kreisvorstandes, so die Krombacher Brauerei, andere Kreisvorsitzende und Präsident Hermann Korfmacher sowie Verwaltungsdirektor Carsten Jaksch-Nink vom Fussball- und Leichtathletik Verband Westfalen.

Der FLVW- Präsident hielt die Laudatio. "Es tut gut, wenn man von so vielen Weggefährten und Freunden gefeiert werden kann", waren seine einleitenden Worte über den Fußballer Weischenberg, der seinem SuS Oberaden stets treu geblieben ist. Er skizzierte Horst Weischenberg als westfälisches Urgestein, als ehrlichen und zuverlässigen Menschen, gradlinig und mit einer gesunden Streikultur ausgestattet. "Er äußert sich aber nur, wenn er wirklich was zu sagen hat, notfalls gegen alle anderen - und man hört ihm zu." Letztendlich ginge es ihm nur um die Sache und er nehme dabei seine Persönlichkeit stets zurück. Mit sehr viel Herzlblut vertrete er seit 2004, wo er den Kreisvorsitz übernahm, die Belange "seiner" Vereine. Hermann Korfmacher am Ende:" Bleib wie du bist."

(Bild: Gratulierten Horst Weischenberg (2.v.re.) zum 70. Geburstag - Michael Allery (stellvertretender Kreisvorsitzender), Carsten Jaksch-Nink (Verwaltungsdirektor FLVW) und Hermann Korfmacher (FLVW-Präsident)

 

 

Horst Weischenberg feierte am Mittwoch, den 25.12.2013 (1.Weihnachtsfeiertag) einen runden Geburtstag. Der Vorsitzende des Fußballkreises Unna-Hamm wurde 70 Jahre alt. 2004 wurde er zum Kreisvorsitzenden gewählt. 1998 bekam er die FLVW-Verdienstnadel in Gold und 2004 die FLVW-Ehrennadel in Silber.

Seit 1955 ist Horst Weischenberg Mitglied des SuS Oberaden. Dort rannte er in jungen Jahren dem Ball hinterher. Blieb ihm da der große Durchbruch verwehrt, so schaffte er den als Funktionär. 1995 wurde er Kreiskassierer und übernahm nach Erkrankung von Reinhard Strüwer auch kommissarisch die Leitung des Fußballkreises Unna-Hamm. Seit 2004 steht er offiziell an der Spitze der Fußballer und wurde 2010 einstimmig für eine neue Amtsperiode gewählt.

Mittlerweile hat sich der Oberadener einen Namen über die Kreisgrenzen hinaus gemacht, da er gegenüber dem Verband und DFB rückhaltlos für die Interessen der Amateure eintritt. Von Beginn an wehrte er sich als Anwalt der Sportvereine gegen die Einführung der Bundesligaspiele am Sonntag. "Der Sonntag muss den Amateuren gehören", sein Standpunkt damals wie heute. Damit sammelte er bei den heimischen Amateurfußballern und deren Clubs viele Sympathien.

(Quelle SKU-Team)

 

Die Frauenmannschaft des TuS Niederaden setzte sich am Samstag (04.01.2014) ganz klar gegen die Konkurenz der Lüner Frauenfussball-Mannschaften durch und wurde Stadtmeister ohne Gegentor. Anläßlich der 40. Lüner Hallenfussball-Stadtmeisterschaft zeigte die Frauenmannschaft des TuS eine hervorragende Leistung und wurde abschließend mit dem Stadtmeister-Pokal geehrt.

In dem Spielmodus "Jeder gegen Jeden" über jeweils 12 Minuten, vor der Kulisse von 900 Zuschauern, hatten die Gegner kaum eine Chance dem TuS etwas entgegen zusetzen. Mit der Punktausbeute von 9 und einem Torverhältnis von 10:0 wurde die Überlegenheit deutlich dargestellt.

 

 

Merkblatt zur Aufforderung der Bestandserhebung für die Vereine des Kreises Unna-Hamm 2014 mit der Bitte um unbedingte Beachtung.